Was geht rum? 02. September 2017

Auch in der vergangenen Woche traten nur wenige neue Infekt auf. Wieder dabei waren die Herpangina und einige Erkrankungen an Hand-Fuß-Mund-Krankheit.

Völlig neu ist ein Infekt mit unangenehmem, oft heftigen Husten aufgetaucht. Der lässt oft an einen Bronchitis denken. Tatsächlich liegt aber ein deutlicher Schnupfen vor (eher verstopfte Nase) mit Entzündung des Rachens. Anwendung von abschwellenden Nasentropfen zur Nacht sind ausreichend.

Wie erwartet kamen vermehrt Kinder mit Verbrennungen/ Verbrühungen in die Praxis. Waren es bislang eher Verbrennung (Feuer/ Herd), sind zum Herbst Verbrühungen (heißes Wasser, Tee u.ä.) zu befürchten. Oft kommt dies dadurch vor, dass Kinder an einer Tischdecke ziehe, wenn heißes Wasser auf dem Tisch steht.

Kinderkrankheiten traten glücklicherweise keine auf.

Und was geht in der Welt rum? Mal wieder Masern. Jetzt in Italien. Seit Jahresbeginn sind dort 4220 Personen daran erkrankt, 3 verstarben. Betroffen sind besonders folgende Region : Piemont, Lazio, Lombardei, Toskana, Abruzzen, Venetien und Sizilien. Für alle, die auch exotischer Ziele im Urlaub ansteuern: Auf den Kapverdischen Inseln gibt es einige Fälle von Malaria. Vor der Reise, sollte ein Arzt aufgesucht werden, um die Präventionsmaßnahmen abzustimmen.