Was geht rum? 16. Dezember 2017

Das kalte und schmuddelige Wetter hat zu nochmals mehr Infektionen geführt. Die meisten Kinder hatten Infekte der oberen Atemwege. Bei vielen kam noch eine Mittelohrentzündung, eine Krupphusten oder auch eine Lungenentzündung (Bronchopneumonie) hinzu.

Einzelne Erkrankungen an Scharlach bzw. Streptokokkenangina (wobei der Scharlach – also die Angina mit dem typischen Ausschlag – überwog).

Die Grippe – also die Influenza – ist regional noch nicht aufgetaucht. Die Zahl der Infekte liegt für die Kalenderwoche 49/2017 im jahreszeitlich üblichen Rahmen (neuester Wochenbericht  der Arbeitsgemeinschaft Influenza). Meist sind Rhinoviren und Adenoviren die Auslöser der Erkrankungen. Eine echte Influenza wurde 161 Mal bundesweit diagnostiziert.

Was geht in der Welt rum? In Rumänien sind im laufenden Jahr 10.010 Erkrankungen an Masern gemeldet worden. An dieser Erkrankung verstarben 36 Menschen. Nach zweimaliger Impfung besteht ein nahezu vollständiger Schutz für alle Familien, die über die Festtage planen, nach Rumänien zu fahren.