Was geht rum? 23. Dezember 2017

Weihnachten steht vor der Türe. Und wir hoffen, dass alle Kinder gesund sind und nur insofern fiebern, als sie das große Fest kaum erwarten können.

Diese Woche blieben die Infekte auf gleichem Stand wie zuvor. Zu Beginn traten viele Erkrankungen am Infektkrupp auf, teilweise mit deutlicher nächtlicher Atemnot. Die Neuerkrankungen an Mittelohrentzündungen waren unverändert oft zu beobachten. Die Verläufe unterschieden sich jedoch sehr: Einige hatten nur eine leichte Rötung, andere hatten schwer eitrige Entzündungen mit geplatztem Trommelfell (Otitis media perforata). Da der Schmerz nicht immer die Schwere der Betroffenheit ausdrückt, sollte bei Ohrschmerz immer eine ärztliche Untersuchung erfolgen.

Über die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage ist die Praxis an allen Werktagen geöffnet. An den Feiertagen wenden Sie sich bitte wie gewohnt an den Notfalldienst in Singen (an dem auch Dri Niethammer und Dr. Wolff beteiligt sind) oder Ravensburg.

Viele Säuglinge und Kleinkinder sind von Schnupfen geplagt, ohne dass sie sonst stärker beeinträchtigt sind. Das stört allerdings den Nachtschlaf und damit auch die Stimmung. Wenn Kinder keine erholsamen Schlaf finden, sind sie oft am Jammern. Den Ratschlag des praxisblättle, einen Nasensauger auszuprobieren haben inzwischen viel Eltern mit Erfolg umgesetzt. Das einfachste Modell – das “Staubsaugermodell” – hat viele Anhänger gefunden. Vermutlich ist dies eine Investition, die sich für viele Familien mit kleinen Kindern lohnt.

Was geht in der Welt rum? Für alle Urlauber, die die Weihnacht in den Tropen verbringen wollen ist wichtig, dass an der Küsten Kenias (z.B. Diani Beach) Cholera aufgetreten ist. Vor Antritt der Reise sollten die aktuellen Neuigkeiten in Erfahrung gebracht werden.

Das gesamte Praxisteam hofft, dass Sie und Ihre Kinder über die kommenden Feiertage gesund bleiben und dieses wunderbare Weihnachtsfest mit seiner besonderen Stimmung genießen können. Frohe Weihnachten!